Jun 29

Als erstes Mal ein ganz dolles Hallo und viele liebe Grüße von der Wasserburg in Gebhardshagen!!!

Und wie versprochen geht`s jetzt mit unserem Online-Tagebuch los…da warten ja mit Sicherheit ne Menge Leute sehr gespannt drauf.

Puh…12.20 Uhr, und ich komm nun zum ersten Mal dazu ein paar Zeilen zu verfassen.

Übrigens muß ich darauf hinweisen, daß ich mal in der Gegenwarts- sowie Vergangenheitsform schreibe…kommt immer drauf an, wann ich Zeit für den Computer habe…na dann mal los.

Sonntag 28.06. 15:00 Uhr

Unser Team hat nun ne ganze Weile mit Spannung auf die Ankunft der Kinder gewartet…und endlich ist es soweit…wieder ne tolle Woche bei der Stadtranderholung mit dem Jugendrotkreuz.

Also erstmal angemeldet und ausgepackt…obwohl das nicht ganz so reibungslos lief, denn ein Zelt war zu klein. Das konnten wir aber umbauen, und so haben unsere 15 „kleinen Prinzessinnen“ jetzt richtig viel Platz.

Nachdem sich Alle umgeschaut und beschnüffelt hatten, wurde gespielt, Tiere gekuschelt oder einfach die Umgebung erkundet.

Gegen 19.00 Uhr gab es dann das erste Abendbrot.

Noch ein wenig warten…und gegen 22.00 Uhr ging es dann auf Nachtwanderung. Dazu hatten wir einige Stationen vorbereitet:

1. ein wenig Erste Hilfe, zur Vorbereitung auf unseren Wochenworkshop

2. ein kleines Wurfspiel…spielen wir auch diese Woche im Wettstreit um Punkte und Preise

3. ein Zwischensnack, mit Tee und Butterbroten

4. ein Suchspiel

bei den Stationen gab es jeweils einen großen Briefumschlag, in welchem sich verschiedene Wochenaufgaben befinden…aber dazu später noch mehr.

Kurz vor 0.00 Uhr waren wir dann wieder von unserem nächtlichen Ausflug zurück…und dann endlich ins Bett und ne Mütze voll Schlaf nehmen.

Montag 29.06.

Die ersten Teamer waren schon gegen 6.30 Uhr auf  den Beinen…Frühstück vorbereiten.

Da haben wir ja diesmal eine echt pflegeleichte Kindertruppe erwischt…kein Probleme mit dem Einschlafen, Alles war schnell ruhig und ansonsten gab es auch keine Vorkommnisse in der letzten Nacht…DAS KENNEN WIR AUCH ANDERS !!!

Gegen 9.00 Uhr gab es erstmal Frühstück

und danach startete auch schon das volle Programm.

Die Pferde wurden gesattelt für ne Runde übern Burghof.

Auch die Wochenaufgaben ( Briefumschläge aus der letzten Nacht ) wurden in Angriff genommen…da gibt es ja dann auch Punkte und Urkunden…mal schauen, wie sich die Gruppen in diesem Jahr schlagen.

Mittagessen war dann um 13.00 Uhr dran…

über unseren Essensplan wurde ja schon ganz schön gegrübelt und das wird wohl auch die nächsten Tage so bleiben.

Dann gab es noch ne kleine Wasserschlacht…logisch, bei der Hitze.

Nachmittags gab es dann den Fotoworkshop mit Rainer und Jessica bastelte mit mehreren Kindern an den Wackelvögeln. Auch Marco begann seinen Musikworkshop…erstmal mit dem Schlagzeug…schöööön laut.

Ansonsten wurden jede Menge Spiele durchgezogen…mit dem Wetter haben wir ja echt Glück bis jetzt. Mal sehen, was die nächsten Tage so bringen. Auf jeden Fall war es schon sehr heiß und so konnte ich es mir als Küchenchef nicht verkneifen, ne Runde Eis zu spendieren…genau richtig.

19.00 Uhr war dann Abendbrot angesagt und anschließend noch unser „Lagerkiosk“ geöffnet…für ein paar Süßigkeiten und Limonade.

Bis in den Abend hinein brannte dann auch unser Lagerfeuer…und gegen 22.00 Uhr war dann Nachtruhe angesagt.

Dienstag 30.06.

Der Morgen begann mit einem sehr schönen klaren Himmel, sodaß der Plan für den Vormittag also fest stand…ab ins Freibad!!!

Aber erstmal ausgiebig frühstücken, unsere Zeltlagerdienste erledigen…und dann waren ja auch noch der Hufschmied und der Tierarzt da…wie immer sehr interessant für die Kinder.

11.00 Uhr wurden die Sachen gepackt und dann ging es zum feucht-fröhlichen Vergnügen…das Beste was man bei diesem Wetter machen kann…na und da hatten wirklich Alle sehr viel Spaß.

Das Mittagessen wurde dann etwas nach hinten, auf 14.00 Uhr verschoben. Es gab frisches Kartoffelmus mit Fischstäbchen und dazu gedünstetes Gemüse ( Möhren, Kohlrabi und Erbsen )…keine Beschwerden von den Kindern und auch das Gemüse war so gut wie alle. Danach noch ein leckeres Kratzeis…super

Der Rest vom Nachmittag wurde auf dem Burggelände mit Spielen und Workshops verbracht, bevor es gegen 20.00 Uhr Abendbrot gab.

Anschließend entschieden wir uns dann noch ein Feuerchen zu machen und den Kessel für eine „Restesuppe“ aufzusetzen…man höre und staune: da gingen tatsächlich nochmal gut 12 Liter Suppe weg.

22.30 Uhr war dann Feierabend und  ich hatte endlich mal wieder Zeit mich an den Computer zu setzen und unser Tagebuch auf den neuesten Stand zu bringen.

Mittwoch 01.07.

Juchee…wieder ein toller Morgen…blauer Himmel und Sonne. Mal schauen, wie heiß es heute wird, zumal es zum Schloß Salder geht und wir da ja hin wandern wollen.

Also erstmal, wie gehabt, eine morgendliche Stärkung für die Kinder zaubern und dann sehen wir mal weiter.

23.17 Uhr…da bin ich wieder und laß mal den Tag Revue passieren.

Nach dem Frühstück gingen die Kinder los, in Richtung Salder. Das Küchenteam bereitete noch Brote fürs Mittagessen vor, denn das sollte ja im Schloß Salder stattfinden.

Gegen 11.00 Uhr war die ganze Truppe endlich angekommen…ganz schöne Hitze, nicht unbedingt das Richtige zum Wandern, aber mit der nötigen Ausrüstung ( Hüte und Käppis ) gings dann. Außerdem gabs ja auch was zu trinken.

Im Schloß konnte man interessante Dinge über die Zeit der Rittersleute erfahren. Anschließend nahmen wir noch an einem Back- und Bastelworkshop teil, bevor es noch eine abschließende Führung gab.

Auf dem Rückweg machten wir dann mehrere Getränkestops, denn die Sonne hatte die Temperatur wirklich ziemlich hoch angesetzt.

Kurz nach 16.00 Uhr waren dann alle Kinder und Betreuer wieder auf der Wasserburg…naja, was dann kam kann man sich ja eigentlich denken…WASSERSCHLACHT !!! und zwar ausgiebig.

Irgendwann kurz vor 19.00 Uhr machten wir dann auch Feuer für unsere Kesselsuppe. Zwischendurch gabs aber noch einen kurzen erfrischenden Gruß aus dem Himmel, sodaß die Luft auch wieder angenehmer wurde.

Dann besuchte uns, wie jedes Jahr, noch Herr Eckhart Herr, um Geschichten am Lagerfeuer vorzulesen.

Mit einem Stockbrot beendeten wir gegen 22.30 Uhr diesen anstrengenden, aber wieder wünderschönen Tag…na noch nicht ganz, weil wir gleich noch ne kleine Besprechung haben. Und morgen hat ein Kind Geburtstag…da backen wir noch schnell nen Kuchen. Aber dann gehts endlich ins Bett.

Donnerstag 02.07.

Auch dieser Morgen war wieder mit reichlich Sonne gesegnet…also wieder Schwimmbad.

Aber zuerst brachten wir unserem Florian, nun 12 Jahre alt, ein Geburtstagsständchen mit Akkordeon und Gitarre. Und einen leckeren Geburtstagskuchen hat er natürlich auch bekommen.

Anschließend, wie gehabt bei diesem heißen Wetter, ab ins Freibad.

Das Küchenteam bereitete in der Zwischenzeit das Essen vor…war nicht ganz einfach, da wir insgesamt vier verschiedene Sachen zubereiten mußten ( Vegetarier und Allergiegeplagte Kinder )

Das Mittagessen wurde zum Nachmittagessen…gegen 14.45 Uhr…dafür war es aber auch sehr lecker.

Dann ging es mit den Workshops weiter. Christiane bastelte mit den Kindern Fotorahmen.

Es wurde musiziert und noch an den Wackelvögel gebastelt.

17.00 Uhr kam dann die Polizei und zeigte unseren Kindern einige Utensilien aus ihrer täglichen Arbeit…Handschellen wurden auch mal angelegt, und mit der Radarpistole gemessen, wie schnell so ein kleiner Camper rennt.

Die Feuerwehr aus Hallendorf stattete uns dann auch noch einen Besuch ab und sorgte dann auch für die notwendige Erfrischung.

Abends haben wir dann nochmal das Feuer angeheizt und noch ne Restesuppe gekocht, bevor es gegen 22.30 Uhr ins Bett ging.

Freitag 03.07.

Unser letzter voller tag.

Das Wetter war wieder ganz toll und so legten wir nach dem Frühstück nochmal mit unseren letzten Aktionen los. Jessica kümmerte sich ums Tassen bemalen.

Sarah und Chris widmeten sich dem Wiesenbowling.

Zum Mittagessen gegen 13.30 Uhr gab es dann leckere Hamburger und Cheeseburger, natürlich auch in der vegetarischen Variante.

Am Nachmittag beendeten wir so langsam die Workshops. Dafür wurden lustige Spiele auf der Wiese gemacht.

Und später gabs natürlich auch noch ne kleine Wasserschlacht.

Adi heizte dann unseren Dampfgarer an, sodaß es zum Abendbrot Pellkartoffeln mit Kräuterquark gab.

Danach besuchte uns noch Karl-Heinz Bremer und machte mit den Kindern eine interessante Burgführung. Danach konnten wir auch die Wochenaufgaben beenden und auswerten.

Bevor die Disko losging, zeigten noch die kleinen „Bands“, was sie beim Musikworkshop gelernt haben…war echt riesig, wenn man bedenkt, daß es nur ne Woche war.

Um 0.00 Uhr gratulierten wir dann noch unserem Lagerchefchen Adrian zum Geburtstag,

und um 1.00 Uhr waren dann auch die letzten im Bett.

Samstag 04.07.

Zum letzten Mal Frühstück und dann abbauen. Aber vorher gibt es noch die Siegerehrung zum Wiesenbowling und die Auswertung der Wochenaufgaben.

gegen 11.00 Uhr bauten wir dann unsere Zelte ab…auch da hatten wir Glück mit dem Wetter.

Tja, und dann wurden die Kinder abgeholt. Das war wie immer ne traurige Angelegenheit für Alle. Aber bestimmt sehen wir uns ja wieder.

Und somit möchte ich unser Tagebuch für dieses Jahr schließen und mich nochmal herzlich für die Unterstützung und Hilfe bei Allen bedanken, die es auch dieses Jahr wieder möglich gemacht haben, die Stadtranderholung durch zu führen.

Liebe Grüße

Dirk „Kevin“ Stecher

28 Kommentare to “Stadtranderholung 2009 – Unser Tagebuch”

  1. Dirk und Anja Says:

    Na das hört sich nach einer menge spass an. 😆 Wünschen euch weiterhin viiiieeel spass und so schönes Wetter wie heute.

  2. Susanne Jürgens-Fieberg Says:

    Herzliche Grüße an Fabian Fieberg von seiner Mutter!!!
    Sie liegt krank im Bett, füttert aber brav die beiden Katzen: Nico und die Schwarz-weiße, die uns zugelaufen ist. Es ist ein Kater. Er lässt sich schon streicheln.

    Nun, ein Kommentar zu eurem Zeltlager war das zwar nicht, aber vielleicht trotzdem erlaubt. Wird es auch Fotos zu sehen geben?

  3. kevin Says:

    Hallo liebe Eltern,

    die ersten Fotos sind nun auch endlich da…habe ich leider nicht eher geschafft, aber hier gibt es ja schließlich ne Menge zu tun. Und wie man sieht wird es nicht langweilig.
    Also weiterhin viel Spaß beim Lesen unseres Tagebuchs…und Kommentare und Grüße schicken…werden natürlich weiter geleitet.

  4. Jessica Says:

    Hallo an alle! Ist heute etwa wirklich schon wieder Mittwoch? Die Zeit vergeht viel zu schnell! Wir haben mal wieder super viel Spaß hier mit den Kindern, eine echt super Gruppe! Hoffentlich spielt das Wetter auch weiterhin mit! 😛 Also, Daumen drücken nicht vergessen! Grüße
    Jessica

  5. olaf und ricarda kallweit Says:

    Guten Morgen!

    Wir hoffen, dass diese Nacht ebenso ruhig war…
    Vielen Dank für Euer Online-Tagebuch – es macht Spaß, darin zu lesen! Und wir sind schon gespannt auf die nächsten Einträge!!!
    Olaf: Wetter gut, Essen gut, Stimmung gut – wir wollen am liebsten auch „zeltlagern“.
    Ricarda: Und trinkt viel bei dieser Wärme, denkt an die Sonnencreme und an Eure Caps (typisch Eltern…)!

    Liebe Grüße – besonders an Clara und Carl-Bendix,

    Olaf und Ricarda Kallweit

  6. Ingrid Zähle@web.de Says:

    Viele liebe Grüße an Nils Vokuhl von Oma, Opa und Deiner Schwester Nele.Auch wir haben jetzt hier tolles Wetter. Wir gehen jeden Tag im See baden. Liebe Grüße auch an Paul.
    Die Tagebuchkommentare finden wir toll. Wir wünschen Euch noch ganz viel Spaß und alle Tage Sonnenschein, wir drücken die Daumen. 😆

  7. Silke und Martin Says:

    Wir wünschen Jan-Malte und Johni noch 3 schöne Tage im Camp.
    Katze Klara lebt auch noch!
    Von Frithjof (Bruder von Jan-Malte) haben wir auch noch nichts gehört.
    Er scheint noch kein Heimweh zu haben.

    Liebe Grüße auch an Euer Team.

    Martin und Silke

  8. Petra & Ewen Says:

    Hallihallo Ihr Lieben,

    Ihr habt mit dem Wetter richtig Glück! Lieber schwitzen als nass/ kalt im Zelt zu sein … 😉

    Wir (aus Wendhausen) + Oma Elizabeth und Opa Josef (aus Holzminden) grüßen unseren lieben Paul und Freund Nils. Habt viel Spaß und wir sehen uns am Samstag.

    Papa :mrgreen: und Mama 😛

  9. Silvana und Oliver Vokuhl Says:

    Mensch,habt ihr ein Glück mit dem Wetter!
    Liebe Grüße an Nils und Paul und natürlich an die Teamer.
    Klasse Idee mit dem Online-Tagebuch.Alles schön umschrieben.
    Weiter so !!
    … und ein dickes Dankeschön an alle für die Organisation.
    😀

  10. Dirk und Anja Says:

    Huhu meine Grüße von gestern sind wohl nicht angekommen. Erstmal wollt ich sagen das dies Tagebuch eine supi Idee ist. Ich steh jeden morgen auf und der erste weg führt zum Pc.Klasse 😆 Also weiter so. So nun lieben Gruß und einen dicken Kuss an unsere Prinzessin. An Jessica und Kevin natürlich auch. 😳 Viel spass noch..aber den scheint ihr ja sowieso zu haben. Ps Kevin geh mal früher schlafen 😀

  11. rasselbande semke Says:

    ihr habt so ein glück mit dem wetter 😀 und auch eine ganze menge spaß im camp. dieses wünschen wir euch auch noch bis samstag. 8) liebe grüße an unsere sarah.

  12. Antje Says:

    Hallihallo! Tolles Tagebuch und super Programm, wünsche Euch allen weiterhin viel Spaß! Allerliebste sonnige Grüße an Alexa und Isabel und ganz viele Grüße an Adrian und das Team von

    Antje 😉

  13. Smutone Says:

    Hi Ihr da draussen, es waren wirklich 3 tolle Tage bei euch, es hat mir sehr viel Spaß gemacht. 😀 Ich wünsche euch allen noch wunderschöne 2 Tage und ein schönes Abschlußfest. 😀 😀

    Schade das ich heute Abend keine Zeit habe um Vorbeizuschauen 🙁

  14. barbara weitemeier Says:

    Hallo!
    Herzlichen Dank für dieses tolle Tagebuch !!!!
    Liebe Grüße und weiterhin viel viel Spaß sowie möge der Wettergott euch auch
    die letzten Tage noch gut gesinnt sein
    barbara 😛

  15. Susanne Jürgens-Fieberg Says:

    Mein Kommentar am 2.7. ist wohl auch nicht angekommen. Ich hatte den Teamern ein Riesenkompliment gemacht und ein großes Dankeschön gesendet.
    In Braunschweig ist es heiß und stickig und ganz langweilig.
    Herzliche Grüße aus dem Krankenbett an das Team und ganz besonders an Fabianhttp://www.jrk-gebhardshagen.de/wp-includes/images/smilies/icon_lol.gif von
    Susanne und Fred

  16. Susanne Jürgens-Fieberg Says:

    Wer erklärt mir mal, wie das mit den smilies geht??? Ich würde sie auch so gerne verwenden, aber wie man oben sieht, werden sie nicht eingesetzt, sondern nur diese Adresse.

  17. Frauke Says:

    So ein tolles Camp hätte ich als Kind auch gerne mal gehabt… So viel Entertainment und dazu das Supercampingwetter, perfekte Vorbereitung ! Daas Tagebuch ist auch eine tolle Idee und beruhigt ein wenig die Nerven der Mutter 😉
    Viele Grüße an Isabel und Alexa !

  18. Lisa und Lutz Says:

    Juhu! Nur noch einmal schlafen, dann sehen wir unseren Bär und unsere Maus wieder!! Genießt den letzten elternlosen Abend…!! 😉 Vielen Dank an das Team: Das Tagebuch ist einfach klasse! Lisa und Lutz

  19. Carmen Says:

    Hallo Paul,

    hier ist deine kleine Schwester Carmen 😆 . Ich vermisse dich! Ohne dich ist es langweilig zuhause 😥 !

    Auf den Fotos habe ich dich und Nils erkannt. Ihr habt Spaß und ich Langeweile 🙁 …

    Nächstes Jahr möchte ich auch mitkommen und im Katzenzelt schlafen 😀 .

    Viele Grüße
    Carmen 😛

  20. kevin Says:

    Hallo liebe Eltern,

    danke für die netten Kommentare. Den Kindern gehts ja prima und gleich geht unsere Abschlußdisko los. Morgen hat außerdem unser Lagerchef Geburtstag, da müssen wir rein feiern.
    Achso…die Smileys funktionieren eigentlich ganz normal per Anklicken ➡
    aber vielleicht haben Sie im Computer ne Sperre drin, die die Skripte nicht erlaubt.
    Hoffe ich konnte weiter helfen.
    liebe Grüße

  21. rasselbande semke Says:

    hallo liebes team, mache mir so ein wenig sorgen wegen des wetters, hoffentlich wird es nicht so heftig wie in der wetterkarte angesagt. es ist ja auch gott sei dank nur noch eine nacht, und das wetter hat ja auch super mitgespielt. schlaft schön.:lol: bis morgen.

  22. Sarah Says:

    Hallo ihr lieben ich als betreuerin der gruppe 2 (Jungen) find es sehr schön hier aber leider ist das heut unser letzter abend und ich werde alle vermissen aber ich bin mir sicher ich werde sie nächstes jahr wieder hier sehen!!!!!!!Die woche war schön das wetter war toll einige sind schön braun(Rot)lach naja ich werde jetzt wieder runter gehen und unseren letzten abend mit den kindern genießen!!!!!!!!

  23. Joni und Anja Says:

    Hallo erstmal! Habe leider vergessen dem Lagerchef zum Geburtstag zu gratulieren 😳 Das sei hiermit nachgeholt! Alles Gute zum Ehrentage von Joni`s Eltern 😀 .War mal wieder eine tolle Woche für unseren Sohn,der will tatsächlich nächstes Jahr wiederkommen! Und damit der Nachwuchs nicht ausstirbt,haben wir dafür gesorgt, das in sechs Jahren wieder einer unserer Sippschaft bei Euch tolle Ferien verbringt 😆 .Genießt Eure wohlverdiente Ruhe! Bis Nächstes Jahr!!!!!!!!!!!!

  24. olaf und ricarda kallweit Says:

    Bevor das Tagebuch geschlossen wird, noch schnell eine Eintragung aus Braunschweig:

    Vielen Dank für die Organisation, Durchführung, Betreuung und Programmgestaltung während der Woche!!

    Ihr habt das TOLL gemacht!

    Unsere Kinder (Clara und Carl-Bendix) haben uns schon viel erzählt – und das war wohl noch lange nicht alles.

    Carl-Bendix sagte, dass es ihm in Gebhardshagen wie zwei Tage vorgekommen sei; er hat auch einige Telefonnummern von anderen Kindern mitgenommen – ´mal sehen, was daraus wird. Er lässt SARAH und CHRIS schön grüßen.

    Clara kam die Zeit vor wie zwei Wochen (ein bißchen Heimweh war ja dabei, aber mit sechs ist das ja volkommen okay, und überstanden hat sie das ja auch gut), aber zur Zeit sagt sie, dass sie wiederkommen möchte. Liebe Grüße auch an MARNIE und PAULA von ihr.

    Clara und Carl-Bendix sind richtig glücklich (bei Euch gewesen zu sein, aber auch – und das finden wir gut – wieder zuhause zu sein). Und sie sind im genau richtigen Maße kaputt: Jetzt gehen sie ins Bett, und das Einschlafen wird definitiv nicht lang dauern.

    Danke für die schöne Zeit, die unsere Kinder hatten! Und Danke für die schöne Zeit, die auch wir Eltern hatten!! (War auch genau lang genug!)

    Auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr,

    Eure Familie Kallweit

  25. Clara Edwina Says:

    wieso haben wier nicht gebatikt ?
    clara edwina kallweit

  26. Carl-Bendix Says:

    Uns hat es sehr gefallen. So viel zu lernen hat einfach spass gemacht. Es war sehr schade weg zu fahren. Nächstes Jahr wollen wir auch wieder dabei sein.

    Carl-Bendix

  27. Marnie Says:

    Hallo ihr Lieben…
    Auch ich möchte mich bei den Kindern für diese wunderschöne Woche bedanken…Ich bin zwar total erschöpft,aber trotzdem super glücklich,denn wenn ich an die Woche zurück denke,habe ich sofort ein breites Grinsen im Gesicht…Ich freue mich schon auf das nächste Jahr und hoffe viele von Eucch wiederzusehen 🙂
    Ganz viele Küsse für Euch,natürlich besonders an die Gruppe 1,meine tollen Mädels 😀
    Marnie

  28. Dirk und Anja Says:

    Schade das die woche so schnell um wwar.DAS nächste jahr komm ich siecherlichwieder mit.ES war sehr schön.Eure emily 😀

Kommentar abgeben